Sie sind nicht angemeldet.

Club-Journal

Werde Mitglied bei uns!

Registrierung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SamtpfötchenClub. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich kostenlos registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich kostenlos zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt kostenlos registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fauxpas: Halle schon umgetauft - Apple setzt Roger Federer ein kurioses Denkmal!

 

Wenn in einem Monat Touristen auf ihrem iPhone den Weg zu den Swiss Indoors suchen, dann führt sie die Apple-Karte zur "St. Jakobshalle (Roger-Federer-Arena)". Entdeckt hat diesen Fauxpas ein Leserreporter aus der Region Basel. Der amerikanische Telefonhersteller hat damit bereits umgesetzt, was Basler Politiker in regelmäßigen Abständen fordern: Die Umbenennung der in Basel liebevoll genannten Joggeli-Halle zu Ehren des lokalen Tennishelden.
 
Die Grünliberale Martina Bernasconi ist begeistert: "Das ist ja super. Dass unser Anliegen gleich weltweit Anerkennung findet, hätte ich jetzt auch nicht gedacht." Erst vor zehn Tagen hat sie im Großen Rat einen entsprechenden Antrag eingereicht - ihr Parteikollege Hans Furrer forderte schon eine Woche zuvor mittels Postulat im Landrat die Namensänderung. Für Bernasconi ist der Fehler auf der Karte des Elektro-Giganten ein "geniales Argument". Es zeige, dass die St. Jakobs­halle schon jetzt auf der ganzen Welt mit Roger Federer in Verbindung gebracht werde. "Mit der Umbenennung schaffen wir eine Marke, die eine globale Ausstrahlung hat."
 
Der Name Roger Federer werde auch in hundert Jahren noch bekannt sein. "In den USA oder Südamerika würde eine solche Ehrung gar keine Debatte auslösen.", sagt Bernasconi. Kritisch geäußert hat sich derweil Michel Loris-Melikoff, Geschäftsführer der St. Jakobshalle. Er fragt sich, wie teuer der Markenname "Roger Federer" sei. Swiss-Indoors-Gründer Roger Brennwald bemängelt, dass die Halle kein "Tennistempel" sei.
 
Die inkorrekte Bezeichnung der Halle ist indes bei weitem nicht der einzige Fehler auf der neuen Apple-Karte. So ist etwa das Matterhorn nicht eingetragen. Weiterer Ärger für die User: Landschaften sind teilweise zu verschiedenen Jahreszeiten abgebildet.

Quelle